Facebook-Posts – Relevanz mit Aktualität

Am 21.04 war das CL-Viertelfinale zwischen FC Bayern und Porto und am 22.04 um 8:10 Uhr hat Karstadt diesen Post veröffentlicht. Dies ist mal zeitnah, Belohnung für die Aktualität: 336mal geteilt, 507 Likes.Bildschirmfoto 2015-04-22 um 22.31.39

Advertisements
Veröffentlicht unter Kreation | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Mehr Reichweite mit #Hashtag und Social Gaming.

Hashtags sind mittlerweile auch in deutschen Unternehmen angekommen. Die clevere Werbekampagne startet mit einem guten Hashtag und die besonders clevere Variante verbindet diese noch mit einem Social Gaming Aspekt. Hier einmal zwei Beispiele, wie so etwas aussehen kann. Beide Beispiele sind schon was älter, aber trotzdem interessant.

Beispiel 1 #Polowers, Spain, 2012, DDB

Beispiel 2 #kindofabigdeal, USA, 2011

RadioShack bewarb das damals neue Verizon Wireless. Am POS wurden einige dieser Handys auf einem Tisch ausgelegt, auf Vibration gestellt und in der Kampagne wurde dazu aufgerufen, den Hashtag #kindofabigdeal  zu twittern. Die Tweets lösten entsprechende Vibrationen aus und der letzte Tweet, der das Handy vom Tisch vibrierte, hat den Preis gewonnen. Resultat: über 80 000 @RadioShack Erwähnungen auf Twitter und 85 Millionen Impressions. (Quelle)

radioshak64

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn jemand andere gute Hashtag-Kampagnen kennt, immer her damit.

Thorsten

Veröffentlicht unter Kreation | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

100 Zeichen für den erfolgreichen Tweet.

Die maximale Länge bei Tweets sind 140 Zeichen. Eine Studie von Track Social aber zeigt, das  Tweets mit 71-100 Zeichen eine größere Interaktion hervorrufen. Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie lang ein idealer Facebook-Post sein sollte oder die Betreffzeile, der Domainname, das Online Seminar und einiges mehr, dem sei das folgende Chart ans Herz gelegt. Kevin Lee hat sich einmal die Mühe gemacht und aktuelle Studien auf Idealmaße im Onlinebereich durchforstet und ist zu folgendem Ergebnis gekommen:

08042014_laenge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Hintergrund | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Storytelling in Werbespots

Manch einer wird sagen, Storytelling sei ein alter Hut, dass es schon immer in der Werbung gegeben hat. Tolle Printanzeigen arbeiten mit dieser Mechanik. Im Printbereich bekommt Storytelling aber eine ganz andere Bedeutung als im Bewegtbild. Bei Anzeigen oder Plakaten kann nicht eine ganze Geschichte erzählt werden, hier wirkt Werbung insbesondere dann, wenn Sie Bilder und Geschichten im Kopf des Betrachters auslöst.

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 14.14.35In Bereich des Bewegtbildes und der digitalen Welt nimmt Storytelling allerdings eine andere, neue Form an. Storytelling in seiner neuen Form wird erst durch die digitale Welt und deren sozialen Medien ermöglicht.  Storytelling ist nicht der heilige Grahl in der Werbung. Aber es ist eine weitere und gute Mechanik um bei der Zielgruppe eine Botschaft und eine Marke emotional zu verankern.

Es ist eine Kunst gute Geschichte zu schreiben. Im werblichen muss die Geschichte eine Relevanz für die Menschen haben, sie muss zur Marke passen und der Produktnutzen bzw. das Produktversprechen muss Teil der Geschichte sein. Ansonsten hat es keinen werblichen Mehrwert für das Unternehmen.

Und vieles was als Storytelling geclaimt wird, hat wenig damit zu tun.

Branded Content und nicht Storytelling ist bspw. Red Bull Stratos.

Auch Branded Content will die eigene Marke emotional aufladen, allerdings hat hier die Marke und das Produkt keine aktive Rolle in der Geschichte. Es claimt nur die Geschichte für sich.

Manch einer bezeichnet auch den GoPro Spot als Storytelling, dabei ist es „nur“ eine unglaublich gute Produktdemonstration:

Hier einige Beispiel für Werbespots mit Storytelling par excellence und nimm dir ein wenig Zeit, Storytelling geht nicht in 30 Sekunden:

Duracell:

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 14.33.21

 

 

 

 

 

 

 

Skype:

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 14.37.23

 

 

 

 

 

 

 

 

Telekom:

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 14.42.48

 

 

 

 

 

 

 

 

Chipotle:

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 14.44.54

 

 

 

 

 

 

 

John Lewis:

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 14.47.15

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Du auch gute Geschichten kennst, kannst Du gerne kommentieren. Wenn Dir der Beitrag gefallen hat kannst Du gerne liken oder teilen.

Thorsten

 

Veröffentlicht unter Beratung, Kreation | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Super Bowl im Social Web.

Dieses Jahr kosteten 30 Sekunden Werbezeit beim Super Bowl 4 Millionen Euro. Da will man als Unternehmen natürlich das Maximale rausholen und auch im Social Web eine hohe Durchschlagskraft haben. In 2014 scheint wieder einmal Budweiser die Nase vorn zu haben. „Puppy Love“ hat mittlerweile über eine Millionen Shares auf facebook und twitter erreicht.
[gigya src=“http://www.clipticker.de/clipticker/hdplayer.swf“ flashvars=“baseref=http://www.clipticker.de/clipticker/&playlist_auto=false&preview=http://www.clipticker.de/images/player_back.jpg&streamer=undefined&file=http://www.clipticker.de/admin/videomp4/Budweiser_SuperBowl_PupyLove.mp4&skin=http://www.clipticker.de/clipticker/skin/skin_hdflv_white.swf&thumb=http://www.clipticker.de/images/player_back.jpg&title=&tagline=Carl Fredricksen is 78 years old. When Carl was a child, he met and eventually married&showPlaylist=false&shareIcon=false&email=false&zoomIcon=false&playlist_autoplay=false&videoID=0&embedplayer=true“ style=“width:480px;height:360px“ allowFullScreen=“true“ allowScriptAccess=“always“ type=“application/x-shockwave-flash“ wmode=“transparent“>SourceURL:file://localhost/Users/thorstenwellmann/Dropbox/clipticker/clipticker_Mediaplayer/embed_codes.doc]

Die beste deutsche Marke ist Volkswagen und liegt aktuell auf Platz 6 mit über 80.000 Shares:

[gigya src=“http://www.clipticker.de/clipticker/hdplayer.swf“ flashvars=“baseref=http://www.clipticker.de/clipticker/&playlist_auto=false&preview=http://www.clipticker.de/images/player_back.jpg&streamer=undefined&file=http://www.clipticker.de/admin/videomp4/SuperBowl_Volkswagen2014.mp4&skin=http://www.clipticker.de/clipticker/skin/skin_hdflv_white.swf&thumb=http://www.clipticker.de/images/player_back.jpg&title=&tagline=Carl Fredricksen is 78 years old. When Carl was a child, he met and eventually married&showPlaylist=false&shareIcon=false&email=false&zoomIcon=false&playlist_autoplay=false&videoID=0&embedplayer=true“ style=“width:480px;height:360px“ allowFullScreen=“true“ allowScriptAccess=“always“ type=“application/x-shockwave-flash“ wmode=“transparent“>]

Erfolg im Social Web hatten auch Firmen, die sich direkt auf die Werbekonkurrenten bezogen oder aber auf das aktuelle Spielgeschehen eingingen. So DiGorno Pizza, die sich auf die deutliche Dominanz der Seahawks bezogen: Bildschirmfoto 2014-02-03 um 23.47.44

 

 

 

 

 

Red Bull nimmt den Flügel-Spot von Volkswagen als Steilvorlage für einen schönen Tweet:

Bildschirmfoto 2014-02-03 um 23.51.24

Im Social Web erfolgreich war aber auch eine Firma, die nicht in den Werbeblock vom Super Bowl durfte, weil sie gegen Pepsi und Coca Cola schießt. Brachte SodaStream aber eine gute Presse und mit über 52.000 Shares Platz 49 in den Viral Videocharts.

[gigya src=“http://clipticker.de/clipticker/hdplayer.swf“ flashvars=“baseref=http://clipticker.de/clipticker/&playlist_auto=false&preview=http://www.clipticker.de/images/player_back.jpg&streamer=undefined&file=http://www.clipticker.de/admin/videomp4/Sodastream_2014AntiSuperBowl.mp4&skin=http://clipticker.de/clipticker/skin/skin_hdflv_white.swf&thumb=http://www.clipticker.de/images/player_back.jpg&title=&tagline=Carl Fredricksen is 78 years old. When Carl was a child, he met and eventually married&showPlaylist=false&shareIcon=false&email=false&zoomIcon=false&playlist_autoplay=false&videoID=0&embedplayer=true“ style=“width:480px;height:360px“ allowFullScreen=“true“ allowScriptAccess=“always“ type=“application/x-shockwave-flash“ wmode=“transparent“>]

Auf Unruly findest Du das aktuelle Viral Videochart.

 

P.S. Gerne kannst Du diesen Post teilen, liken oder kommentieren.

 

Veröffentlicht unter Hintergrund, Kreation | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Burger King – Pre-Roll Ads mal anders.

Pre-Roll Ads können unheimlich nerven. Auf youtube wird der „Überspringen“ Button zum besten Freund der User. Und Burger King macht nicht nur ein Pre-Roll Video sondern gleich 64. Allerdings machen sie es mit einem Augenzwinkern und treffen damit genau den richtigen Ton in ihrer Zielgruppenansprache. Jeder Spot ist auf Suchbegriffe zugeschnitten, die die Zielgruppe bei ihrer Videosuche auf Youtube eingibt. So wird aus einer Anti Pre-Roll Kampagne eine gelungene Zielgruppenansprache. Hier der Case:

Veröffentlicht unter Beratung, Kreation | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Case Studies – Digital Excellence

PressLayout011-300x168Im März 2013 hat Perrier ein einzigartiges Projekt umgesetzt und wurde damit auch bei den Cannes Lions 2013 in der Kategorie „Branded content and entertainment“ mit Gold ausgezeichnet. Secret Place verbindet Film, Digital und Social zu einem brillanten interaktiven Erlebnis mit der Marke. Im Ergebnis wurden bis heute mehr als 12 Mio. Szenarien durchgespielt. Jedes Szenario = ein Klick. Aus Sicht der kreativen Umsetzung sicherlich ein großartiges Projekt. Inwiefern Secret Place die Markenwahrnehmung und die Bekanntheit in der Zielgruppe so deutlich geändert hat, dass sich dies auch im Umsatz widerspiegelt, muss Perrier beantworten. Die Crux an solch aufwendigen digitalen Projekten ist immer der Nachweis vom ROI. Der Case:

Surrender Your SaySaatchi & Saatchi Canada setzte im Juni 2013 eine Twitter-Kampagne für die Tourette Syndrom Foundation of Canada um. Ziel war es, Aufmerksamkeit für die Krankheit zu generieren und Menschen eine Idee davon zu vermitteln, wie es ist mit einem Tourette Syndrom zu leben. Hierzu mussten die Twitter-User 24 Std. die Kontrolle über ihre Tweets Feeds aufgeben und unkontrollierte Tweets zulassen. Im Ergebnis wurden knapp 4 Millionen Menschen erreicht, die über die Homepage „Surrender your say“ mehr über die Krankheit erfahren konnten.

Unknown

Ein Kind fällt, das Knie blutet und das Geschrei ist groß. Das Kind muss getröstet werden. Diesen Punkt greift Band-Aid (Johnson & Johnson) 2012 bei der Entwicklung einer App auf und erweckt die Pflaster via Augmented Reality zum Leben und bringt die Kinder wieder zum Lachen. Mit dieser App wird für ein an sich emotionsloses und austauschbares Produkt eine emotionale Verbindung zu den Kleinen und zu den Eltern aufgebaut. Die Marke schafft so eine Differenzierung zu den No-Name Marken. Umgesetzt von JWT, New York. Hier der Case:

Wer weiterhin digital auf dem Laufenden bleiben möchte, kann gerne den Blog als E-Mail Abo wählen.

Veröffentlicht unter Kreation | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen